Tigger, Baghira und Bento

Heute ist ein sehr komischer Tag. Gestern waren Herr Sidney und ich in Stuttgart und haben uns Katzenbabys angetan. Ursprünglich wollten wir zwei Mädels anschauen – Glückskatzen. Aber als wir den Raum betraten, tappste so ein süßes kleines Tigerchen auf mich zu und wollte mich gar nicht mehr gehen lassen. Er nahm mich völlig in Beschlag. Nach einiger Zeit gesellte sich dann ein schwarzes Katerchen hinzu, das von Herrn Sidney direkt „Baghira“ genannt wurde. Er war völlig verzaubert von dem kleinen Racker, vor allem, als dieser versuchte ihm das Bein hochzuklettern. Am Liebsten hätte ich „Tigger“ und „Baghira“ direkt mitgenommen, erst Recht als „Tigger“ beim Abschied meinte, sich auf meine Kameratasche setzen zu müssen, in der Hoffnung, dass er nicht auffällt und mit darf. Mir ging das Herz auf, als ich das gesehen habe.

Eigentlich hatten Herr Sidney und ich vor, morgen Abend wieder hinzufahren, aber Lisa von PetAngels hat leider keine Zeit. Allerdings fragte sie mich, ob es in Ordnung wäre, wenn sie „Baghira“ an eine andere Familie vermittelt und wir dafür das getigerte Schwesterchen von „Tigger“ mitnehmen. Da bin ich ehrlich gesagt dagegen, da sich „Tigger“ mit „Baghira“ viel besser verstanden hat und die beiden für mich eher in Frage kommen würden, als „Tigger“ und seine Schwester. Zu dem Schwarzen und dem Tiger haben wir einfach schon eine Bindung aufgebaut und es wäre schade, wenn man die beiden auseinanderreißen würde, nachdem sie sich schon so an uns gekuschelt haben.

Wenn ich etwas energischer wäre, wären die beiden wohl schon bei uns. Aber Herr Sidney ist sich noch nicht so 100% sicher. Sie haben zwar sein Herz im Sturm erobert und auch ihm fiel es sichtlich schwer, sich loszueisen, aber bei ihm kommt leider noch seine Katzenhaarallergie hinzu. Ja, das klingt jetzt alles furchtbar ernst, aber so ernst ist es gar nicht. Ihm jucken etwas die Augen, die Nase läuft und der Gaumen ist gereizt. Da kann man gut gegen vorgehen und in einiger Zeit ist er hypersensibilisiert. Ich kenne da Allergikert, die kriegen richtige Asthmaanfälle, wenn sie nur an eine Katze denken. Natürlich kann ich ihn verstehen, dass er unsicher ist. Aber wenn wir uns nicht beeilen, ist „Baghira“ weg und ich denke, dass sich „Tigger“ dann einsam fühlen würde. Er war schon ganz traurig, als wir gegangen sind.

Ich hab Lisa zurückgeschrieben und sie um eine Schonfrist gebeten. Ich weiß, das klingt jetzt wieder dermaßen ernst. Aber das ist es auch. Immerhin wollen wir zwei Katzenbabys ein Zuhause geben und wenn ich das richtig verstanden habe, waren Herr Sidney und ich zuerst da, was den kleinen Schwarzen anbelangt. Ich hoffe jetzt so sehr, dass sich Herr Sidney bald entscheidet und wir die zwei zu uns holen können. Ich wäre ihm glaube ich bis zu meinem Lebensende dankbar. Und ich denke mal, das ist auch was wert, oder?

So, um ihm ein klein wenig auf die Sprünge zu helfen, habe ich jetzt noch fix ein Bento gemacht. Da für mich immer noch heute ist, habe ich den Blogpost so veröffentlicht, dass es auf den 12. passt. Aber eigentlich haben wir schon den 13. um 2:15 Uhr. Ich stand also in die Küche und habe zum ersten Mal die Bentobox gepackt, die ich von ihm zum Geburtstag bekommen habe. Er mag sie eigentlich nicht so (ich dafür umso mehr), aber da er morgen den ganzen Tag auf der Arbeit sein wird und zum Mittag nicht nach Hause kommt, muss er wohl in den sauren Apfel beißen und die Box mitnehmen, denn da passt deutlich mehr rein, als in die anderen. Ich hoffe ja, dass es ihn noch etwas milder stimmt, was die beiden Kitten anbelangt. Denn ich kenne aus meinem Umfeld absolut niemanden, der sich morgens um viertel drei in die Küche stellt und ein Bento (!!!) macht. Ich rede nicht von einem simplen belegten Brot, sondern von einer kulinarischen Köstlichkeit.

Allerdings muss ich dich enttäuschen, vom Bento gibt es heute kein Bild. Ich hab um die Uhrzeit einfach keine Lust mehr Fotos zu machen. Aber dafür hab ich dir ein paar Katzenbilder beigelegt. Damit du auch in den Geschmack der zwei süßesten Kitten ever kommst.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachtrag: Jetzt hab ich doch glatt die Hälfte vergessen zu posten. Das ist mir auch noch nicht passiert. Da siehst du mal, wie sehr ich an die Kitten denken muss. Was ich dir nämlich nicht vorenthalten wollte: Ich habe vor 11 Tagen eine meiner besten Bewerbungen rausgeschickt, an eine Medienagentur in Stuttgart. An dieser Bewerbung bin ich sage und schreibe eineinhalb Wochen gesessen. Ich war mir nicht sicher, ob die Bewerbung gut ist, oder nicht, zumal mich dann ein paar wenige Kommentare dermaßen verunsichert haben, dass ichs am Liebsten hingeschmissen hätte. Jedenfalls hab ich die Bewerbung rausgeschickt und ewig keine Antwort erhalten. Heute kam ich dann auf die Idee, dass ich ja mal nachfragen könnte. Prompt bekam ich eine Reaktion. Ich war so panisch, dass ich mich nicht traute, die Mail zu öffnen, bis Herr Sidney nach Hause kam. Er las die Mail und schüttelte nur den Kopf. Also gab es erneut eine Absage. Angeblich war die Stelle schon besetzt. Verdammt. Und mir rannte doch die Zeit davon. Ich war nur noch am Heulen. Als ich mich wieder gefangen hatte, schickte ich eine erneute eMail an die Firma und bat um ein Feedback. Denn nachdem ich Schweiß und Blut in die Bewerbung investiert hatte, wollte ich nun doch wissen, was mein Manko war. Es dauerte etwas, dann kam eine Antwort, bei der mir sämtliche Gesichtszüge entgleist sind und ich wahrscheinlich umgefallen wäre, wenn ich nicht schon gesessen hätte. Der Herr bat mich zu einem Vorstellungsgespräch, da sie nun offenbar einen zweiten Azubi haben wollten. Ich bin völlig aus dem Häuschen. Wenn das klappt o.O Wow!!!


 
 
 

9 Kommentare

  1. Krall sie dir! Ganz im Ernst, so was niedliches ..? Die sind ja so winzig, dass selbst du gegen sie riesig wirkst. Du wärst bestimmt ne gute Katzenmama!

  2. Chynoah sagt: Antworten

    Entweder, du nimmst sie dir, oder ich beiß dich. Ganz ehrlich. Die beiden würd ich auch am Liebsten sofort nach Hause nehmen. Also versuch deinen Herrn Sidney brav zu überreden, denn bei dir werden sie sich wahrscheinlich am Wohlsten fühlen, als irgendwo anders ;D
    Achja und wirklich alles alles Gute für dein Vorstellungsgespräch. Du schaffst das, Mutti :*

  3. Jendrik sagt: Antworten

    ganz ehrlich, die beiden kittys könnten doch kein schönes zuhause finden 😉 und die firma keinen besseren azubi! drück dir für beides echt die daumen und denk dran, mir die uhrzeit zu sagen – du weißt schon, wenn ich meine daumen loslasse, geht alles schief (obwohl du natürlich alles regelst)

  4. Ach ja… Ich weiß noch wie gespannt ich damals war, als ich meine 2 Katzen abgeholt habe. Ich hoffe du darfst das auch bald! ^-^

    Und viel viel Glück beim Vorstellungsgespräch!

    1. Sidney Sidney sagt:

      Vielen Dank Atashi, für deine Mutmachworte 😉 Ich werde heute Abend mit meinem Partner noch mal sprechen, denn auch wenn ich ihm Zeit lassen wollte, so eilt es jetzt doch ein bisschen .___.

  5. Hi Sidney

    ich drück Dir für das Vorstellungsgespräch die Daumen. Einfach nicht aufgeben, irgendwann ist man am Ziel 😉

Kommentar verfassen