Musterhäuser bamberg

Heute ist Harrisons Kunstwerk berühmt, dessen Themen Bahnhöfe, Kirchen, Einzimmerschulhäuser, Landläden, überdachte Brücken und landwirtschaftliche Gebäude sind, die den Geist einer Agrargesellschaft repräsentieren. Das Bundesverwaltungsgericht hat hier ein Büro, ebenso wie die Einwanderungsbehörde der Region. Die Sozialbehörde befindet sich in Block E. Das alles ist in Krugs Augen “Stand der Technik”: “Wenn die Regierung beschließt, Flüchtlinge in zentral eingerichtete Unterkünfte unterzubringen, dann ist unsere Einrichtung definitiv ein gutes Modell”. Die Straßengestaltungen der drei historischen Kernbereiche behalten ihre mittelalterlichen Merkmale. Die vielen historischen Gebäude in diesen Bereichen sind authentisch. Seit den 1950er Jahren hat Bamberg ein kontinuierliches Programm zur Restaurierung seiner historischen Liegenschaften und Gebiete durchlaufen. Dieses Programm wurde durch eine Reihe kleiner Projekte (das “Bamberger Modell”) und nicht durch große und ehrgeizige Projekte durchgeführt, die zu einem einheitlich hohen Erhaltungsniveau Bambergs führten. Die Gesetze und Verordnungen der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Bayern garantieren den konsequenten Schutz der Stadt Bamberg. Die Rechtsgrundlage für das gesamte Weltkulturerbe und die Pufferzone manifestiert sich im Bayerischen Denkmalschutzgesetz. Für innerstädtische Bauvorhaben wird der nationale Stadt- und Landesplanungskodex berücksichtigt.

Die Grenzen des Stadtensembles, des Weltkulturerbes und der Pufferzone sind offiziell im Flächennutzungsplan enthalten. Innerhalb des Stadtensembles befinden sich zahlreiche denkmalgeschützte Denkmäler und Landschaftsschutzgebiete. Darüber hinaus schützt die großangelegte Stadtensemble-Bezeichnung die Integrität des Weltkulturerbes. Historische Liegenschaften wurden im Rahmen des Regionalprogramms “Bamberger Modell” für den Erhalt nach anerkannten Erhaltungspraktiken erhalten. Diejenigen, die in den frühen 1940er Jahren in der Gemeinde aufwuchsen, erinnern sich, wie sie schicke schwarze Autos an ihren Häusern vorbeifuhren, als der alte Feldweg, der den Zugang zur Kirche/Schule bot, durch ihre Vorgärten führte. In Bayern leben in einem Muster-“Aufnahmezentrum” mehr als 1.300 Asylbewerber. Direktoren sagen, dass das Stacheldrahtgehäuse und der Mangel an Privatsphäre für “Sicherheit” und Effizienz sind. Ein Bewohner sagt: “Es ist ein verschwendetes Leben.” Viele der Menschen, die im Zentrum leben, sind weniger vom Modellcharakter der Einrichtung überzeugt. Am Dezembertag beginnen die zentralen Straßen mit Anwohnern auf dem Weg zur Cafeteria zu füllen. Der Mann aus dem Kreisverkehr, der mir die Wahrheit versprochen hatte, war in der Menge. “Ich bin Adel, aus Casablanca”, sagte er. Es gibt keinen besseren Ort, um einen Spaziergang durch die Bamberger Altstadt zu unternehmen, als an der Oberen Brücke, der Fußgängerbrücke, die einen herrlichen Blick auf Klein-Venedig – Klein-Venedig – mit ihren urigen alten Fischerhäusern bietet.

Aber was Sie wirklich hier haben, ist das prächtige Alte Rathaus, das etwas prekär in der Mitte der Brücke thront.