[Tutorial] Pattydoos Jerseykleid „Ella“ ohne Teilung

Vielen Dank, dass du dich dafür entschieden hast, das Schnittmuster „Ella“ von Pattydoo nach meiner Anleitung ohne Teilung zu nähen. Das Schnittmuster selbst erhältst du für 2,99€ bei Pattydoo. Dort kannst du selbst auswählen, welchen Kragen, welche Ärmel, etc. du haben möchtest. Bitte achte darauf, dass der amerikanische Kragen im Schnittmuster-Designer voreingestellt ist. Wenn du also z.B. den großen Rollkragen haben möchtest – so wie ich – musst du das noch im Designer ändern.

Im Designer hast du die Wahl zwischen dem amerikanischen, dem runden Ausschnitt, dem Herz-, Wasserfallausschnitt oder dem weiten Rollkragen. Bei den Ärmeln kannst du zwischen langen, kurzen, halblangen, dreiviertel oder Puffärmeln wählen.

Für meine Anleitung ist es ziemlich egal, welchen Ausschnitt oder welche Ärmel du gewählt hast. Mein Basisschnitt der „Ella“ besteht aus den langen Ärmeln und dem weiten Rollkragen. Damit kann ich schon sehr viel gestalten (z.B. kann ich die Ärmel individuell kürzen oder habe ohne Kragen ein schön weit ausgeschnittenes Kleid.

Beschreibung

Bei dieser Anleitung handelt es sich ausschließlich um eine Hilfestellung, wie du aus dem Schnittmuster von Pattydoo, das serienmäßig eine Teilung auf Taillenhöhe hat, ein Kleid ganz ohne Teilung bekommst. Eine Anleitung, wie du das Schnittmuster richtig druckst, etc. findest du sicher irgendwo im Internet. Außerdem steht das auch in der Basis-Anleitung von Pattydoo. Das werde ich hier nicht nochmal beschreiben.

Ich gehe in dieser Anleitung davon aus, dass du bereits ein Schnittmuster der „Ella“ in deiner Größe vorliegen hast, bestehend aus: 2x Oberteil, 2x Rockteil, 2x Taillenband, (1x Ärmel).

Material & Verbrauch

Das Material und den dafür verwendeten Stoffverbrauch entnimmst du bitte dem Schnittmuster von Pattydoo. In der  normalen Schnittanleitung sowie in der Übersicht im Designer findest du den Gesamtverbrauch für die verschiedenen Varianten sowohl für unifarbene als auch für gemusterte Stoffe.

Größentabelle

Auch bei der Größentabelle orientiere dich bitte bei Pattydoo. Ich selbst bin mit meiner Kaufgröße in 34 sehr gut gefahren. Wenn du dir damit schwer tust, dann lege ein gut sitzendes Oberteil auf das Schnittmuster. Dann kannst du dich daran orientieren. Bedenke aber, dass die „Ella“ figurbetont ist. Das heißt, sie muss anliegen und nicht wie ein Sack an dir herunterhängen.

Anleitung

Schritt 1

Das Schnittmuster enthält 0,7cm Nahtzugabe!

Zuerst wird das bestehende Schnittmuster angepasst. Wir fangen mit dem Vorderteil an. Dazu benötigst du das Schnittteil für das Ober- und für das Rockteil jeweils vorne und ein Blatt A4-Papier. Es ist egal, ob schon was auf dem Papier steht oder nicht, du musst nur deine Markierungen erkennen!

Schritt 2

Lege das Papier quer vor dich hin (idealerweise auf den Boden oder auf einen großen Tisch). Dann wird das Oberteil so auf das Papier gelegt, dass die Nahtlinie gerade so drauf passt.

Schritt 3

Das Schnittteil für den Rock wird nun an der Bruchlinie bündig auf das Schnittteil für das Oberteil gelegt.

Schritt 4

Nun werden die beiden Schnittteile auf Höhe des Bruchs soweit auseinandergezogen, bis sich die Nahtlinien des Taillenbandes treffen.

Schritt 5

Achte darauf, dass die Bruchlinie wirklich akurat ist. Das lässt sich natürlich auf kariertem Papier oder mit einem Lineal ganz gut realisieren. Du kannst zur Unterstützung dein Schnittmuster auch mit ein klein Wenig Tesafilm auf dem Papier festkleben.

Zeichne jetzt die verlängerte Bruchlinie ein und runde die Taillenlinie ab. Beides habe ich im nebenstehenden Bild rot markiert.

Schritt 6

Im Anschluss legst du Schnittmusterpapier, Folie, etc. auf die so entstandene Vorlage und paust das Schnittmuster neu ab. Das Vorderteil ist jetzt fertig

Schritt 7

Das Selbe machst du jetzt auch mit dem Rückteil. Da die Wölbung der Taillennaht stärker ist, habe ich dir auch hier nochmal ein Foto angehängt. Damit du nicht durcheinander kommst.

Schritt 8

Zu guter Letzt musst du nur noch der Anleitung von Pattydoo folgen. Ich finde, dass die schriftliche Anleitung von Ina mitsamt der bereitgestellten Bilder wirklich gut erklärt ist.

Den wunderschönen Stoff habe ich übrigens bei Dresowka.pl bestellt. Er heißt dort Mehndi 2.0. Leider ist er derzeit ausverkauft. Achte darauf, dass es ihn sowohl als Jersey als auch als Sommersweat gibt. Ich habe ihn in Jersey vernäht.

Ergänzungen

Da ich bei meinen Fotos immer wieder gefragt wurde, wie ich den Ausschnitt gemacht habe, bzw. wie ich die Armausschnitte versäubere, wenn ich keine Ärmel verwende, möchte ich dir hier nur kurz Inas Video ans Herz legen. Sie hat ein Kinderkleid genäht, bei dem sie zeigt, wie Ausschnitte mit einem Jersey-Streifen eingefasst werden. Ich fasse fast alle meine Oberteile so ein, wenn sie sportlich-legére sein dürfen.

Wichtig ist hierbei nur, dass du auf die Reihenfolge achtest!

  1. Die erste Schulternaht schließen
  2. Den Halssausschnitt einfassen
  3. Die zweite Schulternaht schließen
  4. Beide Armausschnitte einfassen
  5. Seitennähte schließen

Beim Einfassen darauf achten, dass die Innenrundung (also das, was nachher den Ausschnitt vorne am Hals sein wird), stark gedehnt angenäht wird. Außenrundungen dürfen gar nicht gedehnt werden. Gerade Strecken sollten nur ein wenig gedehnt werden.

Ich persönlich mache einen langen Streifen. Die Länge errechne ich nicht mehr, weil ich da festgestellt habe, dass es nicht immer passt. Grob hat mein Streifen die Länge von 2x Armausschnitt plus 1x Halsausschnitt. Die Breite wähle ich anhand meiner Nahtzugabe (diese habe ich bei meiner Overlock immer auf 0,7cm stehen). Somit wird der Streifen 4x Breite der Nahtzugabe plus etwas Spiel. 4×0,7cm ergibt 2,8cm. Ich runde auf, auf 3cm und habe somit 2mm Spiel. Das funktioniert immer ganz hervorragend.

Danksagung

Hier möchte ich in erster Linie Ina und ihrem Team von Pattydoo danken! Ich habe von ihnen die Erlaubnis bekommen, diese Anleitung zu schreiben und sie auf meinem Blog zu veröffentlichen. Das freut mich sehr, denn es ist bereits meine dritte Anleitung, der ein Pattydooschnitt zu Grunde liegt.

Lizenzen, Nutzungsbedingungen

Diese Anleitung unterliegt meinem Urheberrecht. Sie dient ausschließlich zur privaten Nutzung. Industrielle Nutzung (Massenproduktion), sowie Weitergabe, Weiterverkauf oder Vervielfältigung sind untersagt. Gewerbliche Nutzung in Kleinstauflage sind ebenfalls nicht gestattet!

Das Urheberrecht des Schnittmusters „Ella“ liegt bei Ina von Pattydoo. Sämtliche Lizenzbestimmungen, Nutzungsbedingungen, etc. findest du bei Pattydoo auf der Webseite, oder indem du direkt mit Pattydoo in Kontakt trittst. Ich erhebe keinerlei Anspruch an das Schnittmuster.

Ich übernehme keine Garantie für die Passform des Schnittes, die Funktionalität meiner Anleitung oder sonstigen Dingen, die beim Nachnähen schief gehen können.
Alle Rechte an dieser Anleitung liegen bei Sidney Rothenburger, Occupatio

Die Anleitung wurde nach bestem Wissen und Gewissen konstruiert und erstellt. Sollten sich dennoch Fehler oder Unklarheiten eingeschlichen haben, so nimm bitte Kontakt zu mir auf:

Occupatio
Sidney Rothenburger
Schlichtener Straße 1
73650 Winterbach

info@krea-tief.com
http://occupatio.krea-tief.com

Sämtliche Fotos und Screenshots, sowie Grafiken wurden von mir erstellt, mit Ausnahme der Konstruktionszeichnung (diese stammt von Pattydoo und wurde dem Schnittmuster „Ella“ entnommen). Eine Weiterverwendung ohne vorherige Genehmigung ist untersagt!

Du kannst dir die Anleitung als PDF auch hier downloaden und dann ausdrucken.

Download “Occupatio feat. Pattydoo - Jerseykleid "Ella" ohne Teilung” occupatio-feat-pattydoo_jerseyklei-ella_Ohne-Teilung.pdf – 358-mal heruntergeladen – 300 KB


 
 
 

Kommentar verfassen