Leseecke #4: Kristjan Knall – Stoppt die Klugscheißer (ein Motzbuch)

Was tust du, damit deine Kinder und Enkelkinder nicht in einer Welt leben müssen, deren politisches System die Wirtschaft zerstört? Gehörst du zu denen, die der Meinung sind, dass sie das alles gar nichts angeht? Oder handelst du im Kleinen, indem du das Auto stehen lässt, wenn es möglich ist und zu den Wahlen gehst in der Hoffnung, dass sich die herrschende Politik ändert? Oder aber agierst du vorne mit dabei, bist vielleicht sogar Mitglied in einer Partei und bringst deine Ideen an den Mann/die Frau?

Kristjan Knall jedenfalls schreibt ein Buch.

Stoppt die Klugscheißer – ein Motzbuch

Macht ja nichts, wenn die Welt von Problemen birst. Lösungsvorschläge werden tagtäglich präsentiert: Rentner sollen Großbanken gesundsparen, Privatisierungen die Konjunktur ankurbeln, Energiesparlampen die Ozonschicht retten. Absurd, sagt Kristjan Knall. Und auch das: „Was den Planeten angeht, haben wir unseren Dispo schon lange überzogen.“ Immerhin, dass Menschen recyceln, weniger fliegen und auf das Elefantenjagen verzichten, selbst wenn sie der spanische König sind, ist schon mal gut. Aber eigentlich muss mehr passieren. Ist Kristjan Knall als Weltretter unterwegs? Warum nicht, er hat Ideen.Stoppt die Klugscheißer

Das zumindest verspricht der Klappentext des Buches. Mit „Berlin zum abkacken“ hat sich Kristjan Knall nicht wirklich Freunde gemacht. Er zieht in einer Tour über die Berliner her und macht nun mit seinem neuen Werk über den Rest der Welt lautstark von sich reden.

In der heutigen Zeit ist es nicht mehr so leicht durch die Welt zu gehen und die Augen vor dem, was gerade vor unseren Nasen passiert, zu verschließen. Überall schreit es aus Zeitungen, von Plakaten und mittlerweile auch aus Bücherregalen mit schrillen Gestalten und schrägen Persönlichkeiten zu uns raus, dass wir etwas tun sollen. Nächsten Monat sind Wahlen und auch die Politiker lassen es sich nicht nehmen, an jeder Ecke mit erhobenem Zeigefinger auf uns zu deuten und uns zu ermahnen. Doch was hilft – auf lange Sicht gesehen – wirklich?

Kristjan Knall setzt sich mit genau diesem Thema auseinander. In beschaulichen 145 Kapitelchen aufgeteilt auf 158 Seiten nimmt er die Welt, die Wirtschaft, die Konsumenten und alles, was damit zusammenhängt, auseinander. Er offeriert Themen wie Drogen und Fußball – zwei Dinge, die in meinen Augen fast untrennbar miteinander verknüpft sind 😉 – oder auch unsere Ernährung. Dabei führt er uns systematisch vor Augen, was wir falsch machen, wer in seinen Augen daran schuld ist, DASS wir überhaupt zu solchem Fehlverhalten verleitet werden und wie man diese Themen behandeln sollte.

Für meinen Geschmack formuliert Herr Knall ein wenig zu reißerisch, zu motzend – ok, zugegeben, es ist ja auch ein Motzbuch – für jemanden, der wirkliche Ideen hat, ist das eine schwache Leistung. Er könnte mehr erreichen, als die Menschen mit Gemotze aufzuwiegeln, die dann zwar stinksauer das Buch in Händen halten, aber leider doch keinen Schritt weiter sind als vorher. Es ist schade, dass er nicht aufzurufen vermag, dass die Menschen selbst mehr tun sollten – und auch wenn sie „nur“ auf die Straße gehen um zu demonstrieren.

Das Buch ist beim Eulenspiegel-Verlag erschienen und für 9,99€ erhältlich. Jeder, der sich mit den heutigen Problemen in Wirtschaft, Umwelt, Politik auseinandersetzen will, ohne schwere Kost verarbeiten zu müssen, sollte zu diesem Buch greifen. Es ist unterhaltsam, an manchen Stellen nahezu komisch – sofern man ein Gespür für schwarzen Humor hat – und trägt seinen Teil zur Sensibilisierung der Menschen bei.

An dieser Stelle möchte ich Hallimash und dem Eulenspiegel-Verlag dafür danken, dass sie es mir ermöglicht haben, dieses Buch zu lesen und einen Bericht darüber zu verfassen!

Was denkst du über die heutige Krise? Über das Theater, das unsere Politiker veranstalten? Was tust du, damit es dir, deiner Familie und deinen Nachkommen besser gehen wird? Hast du das Buch gelesen?

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash


 
 
 

1 Kommentar

  1. Gut geschriebene Rezension, super! Freut mich, dass es bei Hallimash geklappt hat!
    LG
    SvL

Kommentar verfassen