Kochrunde – die Erste

Kochrunde Header

Ja, die Kochrunde. Was ist das eigentlich?
Ins Leben gerufen wurde sie von Chynoah und mir und ich dachte mir, dass ich dich auch daran teilhaben lassen könnte.

Bei der Kochrunde handelt es sich um eine Gemeinschaft von Hobbyköchen, die nicht zwangsläufig in der selben Stadt wohnen müssen. Zwischen Chynoah und mir liegen stolze 666 km. Da ich aber hin und wieder einen schönen Tritt in den Allerwertesten brauche und Chynoah etwas Übung im Bereich kochen gut täte, haben wir beschlossen, dass wir die Kochrunde gründen.

Das Funktionsprinzip ist einfach. Wir einigen uns auf einen Tag in der Woche, an dem wir gemeinsam (parallel) kochen wollen. Dann einigen wir uns auf ein Menü und sammeln die Zutaten zusammen. Sobald die Liste vollständig ist, heißt es einkaufen. Am Tag der Kochrunde wird dann das Rezept bzw. die Zubereitung freigegeben und der Startschuss fällt.
Wichtig hierbei ist, dass nicht vom Rezept abgewichen wird. Wenn also z.B. Chynoah ein Rezept für eine Bolognese-Sauce weitergibt, dann muss das Rezept befolgt werden – außer man ist allergisch auf eins der Zutaten. Ebenfalls wichtig ist, dass der Computer eingeschaltet bleibt, falls einer der Teilnehmer Probleme haben sollte.

Natürlich ist es toll, wenn bei der Kochrunde Fotos gemacht werden, die dann auf dem eigenen Blog erscheinen werden.

Du möchtest bei unserer Kochrunde mitmachen? Das ist schön! Bitte verlinke Occupatio mit deinem Blog und poste, dass du Teilnehmer bist. Du wirst auf meinem Blog dann die Zutatenliste und die Zubereitung vorfinden. Wenn du möchtest, kannst du dir auch gern den Header von diesem Posting mitnehmen, dann erkennen auch andere, dass die Kochrunde keine Einzelgeschichte ist. Ein Backlink zu meinem Blog ist natürlich immer gern gesehen 🙂

 

Kochrunde – die Erste [Rouladen mit Spätzle]
Zutatenliste

Zutaten Rouladen:
– Rinderrouladen
– kl. Dose Bautzner Senf (blauer Deckel)
– 1-2 Eier (je nach Anzahl der Rouladen die Hälfte)
– evtl kleine Saure Gurken
– Zwiebel
– Knoblauch
– zwei kleine Karotten
– Gewürze (Salz, schwarzer Pfeffer, Chayenne Pfeffer, Paprika edelsüß, Paprika ungarisch [kein muss])
– Mehl
– Mondamin
– Olivenöl
– Zahnstocher

Zutaten Spätzle:
– 500gr Mehl (Rosenmehl – Wiener Grießler; Alternativ normales Weizenmehl)
– 5 Eier gr. M
– Salz
– Sprudel/Mineralwasser mit Kohelnsäure
– Wasser

 

Am Sonntag folgt dann die Zubereitung. Das Kochen beginnt am Sonntag den 16.12.2012 um 16 Uhr.


 
 
 

1 Kommentar

  1. […] angekündit habe, kommt heute die Zubereitung online. Somit hast du die Möglichkeit, dieses Rezept nachzukochen. In dem genannten Link findest du nochmal die gesamte […]

Kommentar verfassen